Gynäkologische Erkrankungen

Als zertifizierte Fachklinik für Gynäkologie  betreuen wir alle Teilbereiche des operativen Fachgebietes bei denen eine intensivmedizinische Versorgung nicht im Vordergrund steht. In hoher Verantwortung für die Sicherheit unserer Patienten führen wir die unterschiedlichen Arten „organerhaltender“ wie auch „organresizierender“ Eingriffe in unserem Hause durch. Hierzu gehören insbesondere endoskopische Eingriffe, Operationen an der Gebärmutter und anderen Unterleibsorganen. Zu den häufigsten Erkrankungen zählen die „gutartigen“ Veränderungen der Eierstöcke (Zysten, Endometriose, Verwachsungen), der Gebärmutter (Myome, Blutungsstörungen, Entzündungen) und der Scheide (Senkungsprobleme von Blase, Darm und Gebärmutter).

In den Informationsblättern können Sie weitere Einzelheiten zu den verschiedenen Operationstechniken nachlesen.

In neuerer Zeit treten die endoskopischen Eingriffe mehr und mehr in den Vordergrund. Die „Schlüssellochchirurgie“ hat sich einen festen Platz in unserem Fach erobert. Hierbei wird die Operation über zwei oder drei Minimalschnitte (Bauchnabel- und Schamhaarbereich) durchgeführt

Modernste technische Ausrüstung sehen wir als unabdingbare Vorraussetzung für die Durchführung dieser anspruchsvollen Operationen auf höchstem Niveau. Die Klink Dr. Hartog verfügt beispielsweise über einen der hochwertigsten „Endoskopietürme“, die derzeit auf dem Markt zu finden sind.
Die Abwägung welcher operative Zugang für welche Erkrankung gewählt wird, kann nur individuell entschieden werden. Wir verweisen hier auf unsere operativen Spezialsprechstunden.